i.Scription von Zeiss

So haben Sie noch nie gesehen…

Night scene of city, Taiwan, China, Asia

Sehen in Perfektion – brillant, scharf und kontrastreich!

Dies ist nun möglich mit der neuen Technologie i-Scription von Carl Zeiss Vision.

Die Basis f√ľr die Berechnung von i-Scription Brillengl√§sern bietet ein innovatives Messger√§t, der “i-Profiler”. Es analysiert das menschliche Auge mit hoher Pr√§zision.

¬†Dabei werden vollst√§ndige Informationen √ľber die Abbildungseigenschaften des Auges ermittelt, speziell die sogenannten Fehler h√∂herer Ordnung.Dieses Verfahren wird heute schon erfolgreich in der refraktiven Hornhautchirurgie (LASIK) oder zur Herstellung von Intraokularlinsen eingesetzt.

Mehr Informationen √ľber das Auge

i-Profiler Messung:

die verschiedenen Farben stellen die Intensität der Sehfehler höherer Ordnung dar.

Mit Hilfe der sogenannten Wellenfrontmessung k√∂nnen Faktoren ermittelt werden, die bisher bei der Fehlsichtigkeitspr√ľfung unber√ľcksichtigt blieben. Zusammen mit der klassischen Bestimmung stehen nun pr√§zise Daten zur Verf√ľgung, die es erm√∂glichen, die Fehlsichtigkeit auf 0,01 Dioptrien genau zu bestimmen.

Wie funktioniert das genau?

Bei der Messung projiziert der i.Profiler ein feines Lichtb√ľndel niedriger Intensit√§t auf die Netzhaut. Dieses Licht wird von der Netzhaut zur√ľckgestreut. Durch die Abbildungsfehler des Auges entsteht eine verformte Wellenfront, die dann hochgenau analysiert wird. Der i.Profiler ermittelt durch dieses Verfahren im Vergleich zu einem konventionellen Autorefraktometer die Brechkraftverteilung des Auges √ľber die gesamte √Ėffnung der Pupille. Diese Messwerte erm√∂glichen unter anderem die Berechnung der √Ąnderung der Refraktion bei unterschiedlichen Gebrauchsituationen (z. B. Sehen bei D√§mmerung oder bei Dunkelheit) sowie die Ermittlung der sogenannten Abbildungsfehler h√∂herer Ordnung des Auges, wie Koma, Dreiblattfehler oder sph√§rische Aberration.
Selbstverständlich ist dieses Verfahren vollkommen schmerzfrei!

Auf Hundertstel Dioptrien genau

Bisher war es dem Augenarzt und Augenoptiker immer nur m√∂glich, zur sorgf√§ltigen Bestimmung der Fehlsichtigkeit durch den Mittelpunkt der Pupille zu messen.Hieraus ergab sich ein Wert f√ľr das zu fertigende Brillenglas, welcher in 0,25 Dioptrie-Abstufung f√ľr die beste Korrektur sorgte. Dabei konnten unterschiedliche Lichtverh√§ltnisse nicht ber√ľcksichtigt werden. Bekannt ist jedoch, dass die Pupille des menschlichen Auges bei Dunkelheit sehr viel weiter ge√∂ffnet ist als bei hellem Tageslicht. Je gr√∂√üer die optische Fl√§che wird, um so mehr Abbildungsfehler und Unsauberkeiten k√∂nnen auftreten.
Es gibt viele Menschen, die in der Dämmerung und bei Nachtfahrten mit dem Auto unsicher sind und nicht optimal sehen.
Der Unterschied zu dem herk√∂mmlichen Me√üverfahren besteht darin, dass hier die Fehlsichtigkeit √ľber die gesamte Pupillen√∂ffnung gemessen wird und eben nicht nur zentral.
Die bei ZEISS gefertigten Brillengl√§ser ber√ľcksichtigen die individuellen Fehler des einzelnen Auges und die von uns ermittelten subjektiven Me√üergebnisse (klassische Messung)! Diese sogenannten i.Scription Brillengl√§ser werden auf hundertstel Dioptrien eigens f√ľr Sie angefertigt! Egal ob aus Glas oder Kunststoff, f√ľr Einst√§rken oder Gleitsicht.

Auf unserem Großbildmonitor wird Ihr Augenprofil sichtbar und analysiert.

Die Vorteile von i.Scription

  • Sch√§rferes Sehen bei D√§mmerung, Nacht und Regen
  • Sch√§rfere Kontraste
  • Bessere r√§umliche Wahrnehmung
  • Intensivere Farbwahrnehmung

Wir haben uns f√ľr diese revolution√§re Me√ütechnik entschieden, um unseren Kunden die besten Brillengl√§ser anzubieten. Die neue Glastechnologie in Kombination mit der genauen Einmessung √ľber unser Relaxed Vision Terminal (von Anfang an Standard bei uns) garantiert Ihnen ein perfektes Seherlebnis!

Sie sind am perfekten Seherlebnis interessiert?
√úber eine telefonische Terminvereinbarung w√ľrden wir uns freuen:
Tel. 07361-61151 oder per email.